In wenig gehandelten Nebenwerten, z.B. Sachsenmilch (A0DRXC), gibt es starke Abweichungen zwischen den Kursen der Börsen, an denen sie gehandelt werden. Kann das nicht zum unfairen Handel im Börsenspiel ausgenutzt werden?

Ist es nicht unfair, gegen verzögerte Kurse zu handeln? Wer fleißig ist, macht Arbitrage-Geschäfte gegen Realtime-Kurse oder -Indikationen und ist im Vorteil.



Login Börsenspiel

Anmelden

Kontakt